Hauptmenü

Alleinerziehend.de Forum
17. Januar 2018, 02:03:38 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername und Passwort
Info-Center: Statistiken
Letzte Beitrage
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: S.O.S. Kindergeburtstag  (Gelesen 5530 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
vero
VIP
*****

Karma: +2/-0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 517


« am: 19. Juli 2010, 21:24:57 »

Hallo liebes Forum,
bis Sonntag brauche ich ein Konzept für einen Kindergeburtstag, sechs Jahre, Mädchen. Zu keinem anderen Termin sind (fast) alle Freunde da. Drum so kurzfristig.
Wir feiern bei meiner Freundin im Garten: ein verwunschenes Riesengrundstück.  Ich kann also gut Essen machen usw. Aber für welche Uhrzeit bestellt man die Kinder? Ist es clever ein Planschbecken aufzubauen oder ist das eine Qual für die Mütter?
Lohnt eine Mottoparty in deren Rahmen man Spiele organisiert oder kann man die Kinder einfach dem Garten überlassen (Wir leben ja in einer sehr großen Stadt, wo es was besonderes für Kinder ist, wenn sie sich einfach mal frei bewegen können...)
Was mache ich mit den Müttern? Kommen die Väter auch?!?
LG Vero
Gespeichert
horror08
Newbie
*

Karma: +0/-0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 15


« Antworten #1 am: 19. Juli 2010, 21:36:50 »

Hallo,
meine Kids sind zwar schon älter, aber die Erinnerung ist noch da. Laß dir auf jeden Fall etwas einfallen, Eierlauf, Sackhüpfen, Topfschlagen und/oder Apfelessen. Wenn die Kids die ganze Zeit ohne Konzept zugange sind kommt Langeweile auf und es gibt Ärger.
Planschbecken ist bei den Temperaturen eine gute Idee. Sag bei der Einladung Bescheid, dass die Kids Badesachen, Handtücher und Sachen zum Wechseln mitbringen.
Bei 6jährigen geht es sicher schon ohne Eltern.  Von 15.00 bis 18.00 Uhr reicht aus.
Viel Spaß
horror08
Gespeichert
Hanna
Hero Member
*****

Karma: +41/-36
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 691



« Antworten #2 am: 19. Juli 2010, 23:29:26 »

Verwunschener Garten klingt toll!
Es soll sich zum Wochenende hin abkühlen, aber wenns nicht gerade regnet, ist Garten das beste.

Mit sechs Jahren bleiben die Kinder in der Regel alleine bei der Feier. Zuweilen möchte eine Mama mit dabei sein, weil das kleinere Geschwisterkind auch möchte. Vielleicht gibt es ja bei euch so eine Konstellation.

Ein gewisses Rahmenprogramm würde ich schon einplanen, zum Beispiel auch eine Vorleserunde, wo die Kinder sich etwas ausruhen können. Vielleicht erzählst du ein Märchen (vorher üben) - und hinterher müssen sie ein Accessoire aus diesem Märchen im Garten suchen. Suchspiele eignen sich ja gut für einen verwunschenen Garten. Irgendwie ist das Verwunschene ja dadurch quasi das Motto. "Es wird märchenhaft ..."

Inzwischen sind es die Kinder hier bei uns bereits gewohnt, am Ende eines Kindergeburtstages etwas für zu Hause mitzubekommen. Könnte sein, dass das bei euch auch so ist. Oft ist das eine Tüte mit Naschkram und Kleinigkeiten drin wie ein Flummi oder so ... wenn du Märchen o.ä. als Motto nimmst, kannst du kleine Hexenfiguren oder sowas reintun.

Da die Kind oftmals daheim Mittagessen pflegen, ist ein Nachmittagstermin ausreichend. Dann brauchst du nur noch Kuchen da zu haben - und abends ein paar Würstchen oder Pizza. Am besten immer mehrere Sachen, denn viele Kinder haben die tollsten Allergien oder mögen alles Mögliche nicht.

Viel Spaß bei eurer Feier - es wird bestimmt toll!
Gespeichert
Lola
Administrator
****

Karma: +20/-9
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 822



« Antworten #3 am: 20. Juli 2010, 13:13:34 »

Hallo Vero!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Kinder die größte Freude damit haben, wenn sie einfach, ohne dauernde Betüdelung, toben können. Worauf Du allerdings vorbereitet sein solltest ist, dass manchmal ein paar kleinere Geschwisterkinder mitkommen, die nicht so mit der Meute rennen können. Die muss man dann eventuell extra bespaßen.

Die meisten Mütter geben ihre Kinder ab und düsen davon, Väter sieht man eher selten. Ein, zwei bleiben aber immer, entweder weil sie noch nicht kapiert haben, dass ihre Kinder schon sechs und nicht mehr drei sind, oder, im besseren Fall, weil sie die Gelegenheit genießen, gemütlich mit Dir zu plaudern. Diese Leute füttert man normalerweise einfach mit genügend Kaffee und einem Tortenstück.

Planschbecken ist bei der Hitze sicher eine gute Idee, Du musst nur die Eltern vorher informieren, dass sie genügend Kleidung zum Wechseln mitgeben (da auch die normale Kleidung dann gerne nass wird) und darauf achten, dass Du das Becken möglichst weit weg vom Kaffeetisch aufstellst. Ich glaube, ich muss nicht erklären, warum.  Zwinkernd

Wieviele Besuchskinder hast Du eingeladen? Ausgehend von der Menge brauchst Du eventuell ohnehin ein, zwei Freundinnen, die Dir dabei helfen, ein Auge auf die Meute zu halten.
15:00 - 18:00 ist eine übliche Zeitspanne, aber das kannst Du nach Lust und Nerven ja selbst entscheiden, ob Du das ausdehnst. Für die Kinder sind ja drei Stunden gar nichts...

Meine Erfahrungswerte beziehen sich allerdings auf mitteleuropäische Lausbuben, wie weit sich die von orientalischen Prinzessinnen unterscheiden, kann ich natürlich nicht sagen.

Himmelswillen, ist Deine Tochter echt schon so groß? Die war doch gerade noch in Deinem Bauch drin...

Liebe Grüße,

Lola
Gespeichert

Du bautest eine exakte Welt...

... ich aber bin ein völliges Chaos!
vero
VIP
*****

Karma: +2/-0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 517


« Antworten #4 am: 21. Juli 2010, 09:59:05 »

Hallo Alle,

vielen Dank für eure wertvollen Tipps. Geschwisterkinder sind natürlich eingerechnet, die sind ja keine Überraschung. Einstweilen habe ich drei Jungs (3,5,5) und zwei Mädche (5,5) die fest zugesagt haben und die Hoffnung auf einen weiteren Knaben und womöglich noch einen, von dem ich noch nicht weiß, ob ich ihn einladen soll...(wären beide fünf). So viel zum Thema orientalische Prinzessinnen: Auf eine Prinzessin kommen verdammt viele Prinzen!

Die Mütter bleiben auf jeden Fall: Bei einer Stadt mit diesen Ausmaßen würden die es ja nirgendwohin schaffen, bevor sie wieder umdrehen müssen... und außerdem sind wir ja alle Freundinnen. Die Frage ist halt, ob die Papas den ruhigen Sonntag lieber alleine genießen oder nicht... Irgendwer muss doch den Grill anwerfen?

Bis auf eine Mutter sind auch alle ganz relaxed (wie ich jetzt den Zusagen entnommen habe) und ich glaube, wir werden auch als Mamas viel Spass haben...

Noch ein zwei gute Spielideen? Oder sind Sackhüpfen, Topfschlagen und Eierlaufen noch in?
LG Vero
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2003 - 2011 by Alleinerziehend.info