Hauptmenü

Alleinerziehend.de Forum
13. Dezember 2017, 21:32:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername und Passwort
Info-Center: Statistiken
Letzte Beitrage
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Diesen Freitag ist es soweit  (Gelesen 7694 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
wowin
VIP
*****

Karma: +11/-1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 301



WWW
« am: 17. April 2006, 18:54:34 »

Hallo
Ich weiß dass es nicht so das Thema der meisten hier ist, aber ich fühl mich hier bei euch doch recht wohl.
Diesen Freitag ist es soweit. Der Tod meiner Frau liegt ein Jahr zurück. Ich bin kein großer Freund davon solche Dinge zu zelebrieren, aber ein bischen Bammel hab ich doch dass es mich doch wieder heftig wegfegt. Das passiert von hinten durch die Brust ins Auge. Das bedeutet in Situationen in denen ich es nicht erwarte.... cry_smile
In dem Jahr hat sich schon vieles getan, auch wenn es immer noch nicht viel "zählbares " ist...mehr unter der Oberfläche. Aber ich habe das Gefühl mein Leben (Kids und Job) wieder einigermaßen unter Kontrolle zu haben.
UNd das fiel mir sehr schwer. Eine Weile fühlte ich mich wie gelähmt. Kleinste Dinge erforderten eine riesige Überwindung. Aber einiges hab ich gepackt in dem Jahr. Smiley
Und da liegen meine Ängste dass mich die Erinnerungen wieder kräftig zurückwerfen könnten.
Naja, mal schauen.  
Danke für die Unterstützung die ich bisher hier erfahren durfte
Grüße aus dem noch nicht so ganz Frühlingshaften Schwarzwald (Restschneekomplex)
Wolfgang
Gespeichert
EX-User
Gast
« Antworten #1 am: 17. April 2006, 19:54:58 »

Beitrag wurde von der Forumsleitung entfernt
Gespeichert
vero
VIP
*****

Karma: +2/-0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 517


« Antworten #2 am: 17. April 2006, 20:39:15 »

lieber wolfgang,
das wird sicher kein einfacher tag, aber das waren ja wahrscheinlich die wenigstens im letzten jahr. ich glaube, dass man den tod eines geliebten menschen nie wirklich verarbeiten kann, aber wege finden, dass es weniger weh tut und das alltägliche leben weniger blockiert.
in sieben tagen ist der todestag meiner schwester, aber schon lange nicht mehr der erste. ich rufe jedes jahr meine geschwister und meine mutter an, seit ein paar jahren ist es leichter, weil meine eine nichte am selben tag geburtstag hat. das versöhnt auf eine art und nimmt dem tag die trauer. ansonsten mache ich immer eine kleinigkeit, gönne mir ein paar minuten stille oder zünde eine kerze an. im endeffekt ist das allerdings nicht so wichtig, da sie ja jeden tag tot ist, nicht nur den einen und man auch jeden tag daran denkt, nicht nur an diesem einen.
ehrlich gesagt weiss ich nicht, wie mein schwager und meine nichte mit dem todestag umgehen, ich weiss nur, dass sie wohl auf den friedhof, was ich nie mache.  
ich wünsch dir, dass du und deine kids den tag gut überstehen. redet über sie, erinnert euch an sie. ich glaube, dann ist es leichter.
lg vero
Gespeichert
wowin
VIP
*****

Karma: +11/-1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 301



WWW
« Antworten #3 am: 21. April 2006, 23:02:54 »

Jetzt ist es also ein Jahr.
Vor einem Jahr standen wir einen Meter von hier entfernt und haben geheult wie die Schloßhunde. Und ich hatte Sabine im Arm als sie gestorben ist.
Aber die Erinnerungen helfen auch weiter. Ein ganzes Jahr alleine geschafft. Alle Anlässe, Feiern Ereignisse einmal durchlaufen. Ich weiß nicht wie das für Paare ist die sich getrennt haben. Ich steklle es mir ähnlich vor.
Auf jkeden Fall bin ich froh das Jahr geschafft zu haben, auch wenn sich das für den einen oder anderen komisch anhört.
So geht es für mich und meine Kinder morgen in ein NEUES Jahr. Mal schauen was es bringen wird
euch allen liebe Grüße und danke für die nette Aufnahme und die Unterstützung hier. Im letzten dreiviertel Jahr!!!!
Wolfgang
Gespeichert
Sky
Gast
« Antworten #4 am: 21. April 2006, 23:16:32 »

Lieber Wolfgang,ich kann gut nachvollziehen wie es Dir geht heute und im vergangen Jahr.Ich wünsche Euch viel Kraft für die kommende Zeit .Es gibt immer wieder Tage wo einen die Himmelspartner (schöner Begriff Nike771)besonders nahe, und einem das ohne sie weiterleben schwerfällt aber man lernt mit der Zeit es anzunehmen . troest Ihr könnt stolz auf Euch sein dies alles so tapfer zu meistern alles Gute fürs nächste Jahr

Liebe Grüsse Sky
Gespeichert
hexe2006
Gast
« Antworten #5 am: 22. April 2006, 01:40:19 »

Hallo....
ich kann das auch sehr gut nachvollziehen was du durchmachst.Als meine Schwester ermordet wurde war ich auch nicht in der Lage einen klaren Gedanken zu fassen.Das ist jetzt auch schon acht Jahre her,aber ich denke immer an sie.Sie war meine Vertraute und ich war noch einen Monat vorher bei ihr zu Besuch.Und habe zu allem Überfluss auch den Mörder zu Gesicht bekommen...
Damals war ich mit meiner großen Schwanger und wir waren noch zusammen den ersten Strampler kaufen...
Sie fehlt mir immer noch fast Täglich.Aber ich denke das ist normal,wenn man jemand geliebtes verliert.

Ich wünsche dir,daß du es weiterhin so gut hinbekommst wie das letze Jahr.

hexe2006
Gespeichert
Jessmell
Jr. Member
**

Karma: +0/-0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 66



« Antworten #6 am: 22. April 2006, 09:54:47 »

Gute Morgen Wowin,

ich hoffe du hast den Jahrestag gestern trotz alles Traurigkeit gut verlebt. Bei mir und meiner Kleinen ist es der siebte Todestag dieses Jahr. Jedes Mal verbringen wir ihn anders und immer mehr erinnern wir uns auch mit einem Lächeln im Gesicht... Ich wünsche euch viel Kraft und Fröhlichkeit fürs nächste Jahr.

Lieber Gruß
Melle
Gespeichert
wowin
VIP
*****

Karma: +11/-1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 301



WWW
« Antworten #7 am: 22. April 2006, 18:16:12 »

Vielen Dank für eure Unterstützung, wir haben den Tag relativ gut überstanden..auch mit eurer Hilfe Smiley
Es waren viele Erinnerungen, mehrere besuche auf dem Friedhof und einiges an mehr oder weniger gewollter Besinnung.
Ab Montag schlägt der Alltag wieder zu..ist vielleicht ganz gut so...Ausnahmsweise Zwinkernd

und so gehen wir dqas nächste "NEUE" Jahr in unserem Leben an
Vielleicht nocheinen netter Spruch der mir im letzten Jahr immer mal wieder weiter geholfen hat...
Versuche stets
ein Stückchen Himmel
über deinem Leben
freizuhalten

Marcel Proust

ganz liebe Grüße an alle die mir über diesen Tag geholfen haben..und an alle anderen natürlich auch...
Wolfgang
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2003 - 2011 by Alleinerziehend.info